foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten


Karneval in Voesch

Hier alles erfahren aus 35 Jahren Karnevalssitzungen der St.Antonius

Mehr Helau

Termine

Hier alle Schützentermine zusätzliche Veranstaltungen im Kalender

Mehr Machen

Schützenfest 2017

Alle Neuerungen und Termine für unser Schützenfest 2017

Mehr Wissen!

Mitgliedsantrag

Hier Ausfüllen und absenden. Für passive und aktive Mitglieder.

Mehr dabei sein!

Login Form

Schützenwetter in Voesch

Aktuell
11.2 °C
stark bewölkt
stark bewölkt
Luftdruck: 1024.4 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: NW
Geschwindigkeit: 2 km/h
Windböen: 5 km/h
Morgen
22 °C
bewölkt
bewölkt
29.09.16
24 °C
bewölkt
bewölkt
30.09.16
20 °C
bewölkt
bewölkt
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

"Habemus episcopum!"
Papst Franziskus hat den Trierer Weihbischof Dr. Helmut Dieser zum Bischof von Aachen ernannt. Das ist am 23. September zeitgleich in Rom, Aachen und Trier bekannt gegeben worden.
Er folgt auf Bischof Heinrich Mussinghoff, der bis 2015 die Diözese geleitet hatte. Dieser war seit Juni 2011 Weihbischof im Bistum Trier und für den Visitationsbezirk Trier zuständig. Bischof Dr. Stephan Ackermann gratulierte dem Nachbarbistum Aachen zu „der guten Wahl“. Dieser sei „ein Mann der Kirche und ein kraftvoller Zeuge des Evangeliums“. Vor allem in seiner Verkündigung spreche er viele Menschen an. Dass ihm dies gelinge, liege nicht nur daran, dass er in der Predigtausbildung tätig war, sondern auch daran, dass er 13 Jahre lang „mit ganzem Herzen in der pfarrlichen Pastoral tätig war und dort viele Erfahrungen gesammelt hat“. Die Kraft der Verkündigung von Helmut Dieser entspringe „seiner tiefen Verbundenheit zu Christus und seiner leidenschaftlichen Suche nach zeitgemäßen Formen des Glaubens“. Ackermann sprach Dieser seine herzlichsten Glückwünsche aus und wünschte „Gottes reichen Segen. Der ernannte Bischof von Aachen sprach in seiner ersten Reaktion von einem „bewegenden Moment“: „Etwas Großes tritt in mein Leben hinein.“

Weiterlesen ...

Update St. Martin in Voesch
Wie erwartet ist auch der 2. Herold ein Mitglied unserer Bruderschaft.
Ulli Dückers springt kurzfristig ein, somit besteht das Trio aus St. Martin und beiden Herolden mal wieder komplett aus Mitgliedern unserer Bruderschaft das es zu unterstützen gilt.

JakobLiebe Schützenbrüder,
wir trauern um unseren Schützenbruder


Jakob Hetges

  

Jakob verstarb am 18.09.2016 im Alter von 66 Jahren nach schwerer Krankheit und es mag allen ein Trost sein, dass er nicht zu lange leiden musste. Unsere Gedanken sind bei allen Angehörigen und denjenigen die in Trauer zurückbleiben müssen.

Wir verlieren mit Ihm einen Schützenbruder aus unseren Reihen, der während seiner aktiven Zeit immer mit Engagement für unseren Schützenverein da war.

Wir verlieren mit Ihm einen Träger des silbernen Verdienstkreuzes und des Jubelordens für   25-jährige Mitgliedschaft.

Wir verlieren einen Schützenbruder, dem die Traditionen in Voesch sehr viel bedeuteten.

Wir verlieren ein Mitglied, das den Voescher Schützenvereinen über 28 Jahre treu war.

Wir verlieren unseren Stabsarzt von 2009/13.

Wir verlieren einen langjährigen Aktivisten des Voescher Karneval.

Wir verlieren mit Ihm einen Schützenbruder, der während seiner Zeit mit uns durchaus Ecken und Kanten hatte, was für jeden Verein, ganz besonders aber für eine Bruderschaft wichtig ist – standhaft bleiben auch wenn es mal nicht populär ist. Das soll uns allen Vorbild sein.

Heute bleibt uns nur ein Dank für all die Jahre, die wir mit Ihm erleben durften, und für all das, was er für unseren Schützenverein und als Kamerad geleistet hast.

Leb` wohl lieber Schützenbruder,
wir werden dich vermissen und dich immer in einem ehrenden Andenken bewahren.

Denkmal neugestaltet

DenkmalEinen sehr schönen Abschluss fanden nun die Bauarbeiten am Gefallenendenkmal an der Aldekerkerstr. Das durch Baumwuchs fast nicht mehr zu sehende Denkmal wurde von Voescher Schützenbrüdern komplett neugestaltet. Dazu fanden zunächst umfangreiche Rodungsarbeiten statt. Leider spielte in der Folgezeit das Wetter nicht so mit und so blieb die Baustelle längere Zeit unberührt. Am 10. September passte aber alles zusammen und so wurden in einem Kraftakt alle noch ausstehenden Arbeiten abgeschlossen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Es sollen eventuell noch weitere Pflanzen folgen diese Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen.

St. Martin in Voesch

martin timIn der Versammlung am 10.09.2016, wurde unser Schützenbruder Tim Kessel zum
St.Martinsdarsteller 2016 für den Bezirk Escheln/Honnendorp einstimmig gewählt.
Neu ist, dass auf Bitte des Komitee in der ersten Versammlung schon die Herolde vorgestellt werden, da dies die Pressearbeit deutlich erleichtert. Von den beiden bereitstehenden Herolden ist leider aufgrund einer Verletzung nur noch unser Schützenbruder Hans-Toni Schäfer übergeblieben. Der 2. Herold wird in Kürze bekannt gegeben und wahrscheinlich ebenfalls aus den Reihen der St.Antonius kommen. Wieder ein Beweis dafür, dass man als Schütze nie alleine steht. Die Figur des „armen Mann“ wird in Vertretung von Jürgen Algeier dargestellt. Wir wünschen allen Darstellern schon jetzt ein tolles Fest, passendes Wetter, große Kinderaugen und gut Besuchte Veranstaltungen.

Weitere Termine: 21.10.2016 ab 19:30 Uhr 2. Martinsversammlung in der Gaststätte „Zum Grünen Zweig“ – Heisters. 05.11.2016 ab 17:00 Uhr Beginn des Umzug ab Bürgerhaus durch den Bezirk Escheln/Honnendorp. Im Anschluss Tütenausgabe und Spanschweinessen und ab 20:00 Uhr Martinsball mit Verlosung im Bürgerhaus.

Am 13.11.2016 findet ab 15:00 Uhr als abschließende Veranstaltung wieder der Seniorentag statt.

Wir gratulieren folgenden Mitgliedern recht herzlich zum Geburtstag

Johannes Ingendae (81)
Hans Landwehrs
(77)
Heiner Goetzens
(73)
Paul Hormanns
(71)
Bernd Knott
(66)
Alfred Solecki
(65)
Günter Solecki
(65)
Hans-Peter Lennartz
(56)
Thomas Nowotnick
(49)
Uwe Schlabbers
(49)
Thomas Greifzu
(48)
Guido Krahmer-Moellenberg
(43)
Michael Rother
(40)
Melanie Leygraf
(34)
Stephan Evertz
(30)

Versammlung 11.09.2016 um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Voesch

Tagesordnung
1.   Eröffnung
2.   Verlesung des Protokolls der Mitgliederversammlung von Fronleichnam
3.   Neuaufnahmen
4.   Beach-Soccer Turnier der Voescher Junggesellen am Samstag, den 17.September
5.   Bericht Schießabteilung
6.   Antrag zur Aufnahme von Jugendlichen in unsere Bruderschaft und Bildung einer Jugendgruppe
7.   Schützenfest 2017 der St. Antonius Männerschützenbruderschaft.
8.   Rückblick EM
9.   Rückblick Bezirksvogelschießen und anschließendes Bezirksfest
10. Rückblick Schützenfest Unterweiden
11. Silvester
12. Verschiedenes

Einladung

Beachsoccer 3.0
junggesellen webMit der 3. Auflage des Beachsoccer-Cup,  legen die Junggesellen nun noch einmal nach. Neben Traumtoren, dem Paradegrill und dem Bierpavillon des Monats, gibt es diesmal - live vom 11m Punkt - Musik von den Stubbis, eine der besten Coverbands aus der Umgebung. Jürgen Klinsmann wusste schon vor Jahren „Das sind Gefühle, wo man schwer beschreiben kann „ Also steh nicht im Abseits, sondern komm zur größten Saison Fan Party in Voesch mit mindesten 11 Freunden, denn echte Freunde sind nie allein!

Die Statistik:
Spieltag: Samstag 17.09.2016
Stadion: Reitstall Quinders Voesch 7
Anpfiff: 13:00 Uhr
Eintritt: Frei
Halbzeitpause: Hüpfburg, Schwenkgrill, Musik
Meisterfeier: Mit allen Teams und Besuchern zur live Musik von den Stubbis
Abpfiff: Nicht vorgesehen

Aus der Nachbarschaft
Alleine in den Kreisen Wesel und Kleve prägen rund 120 Trafohäuschen das Landschaftsbild. Jetzt, wo die Türmchen überflüssig werden, wollen viele nicht, dass sie einfach abgerissen werden. Martin Dams und seine Nachbarn, kümmern sich deshalb jetzt um so einen Trafoturm in Kerken.

 

 

 

 

 

 

Mit Strohballen und Gummistiefel
Für die Acker-Olympics in Vorst laufen die Anmeldungen. Bis zu 20 Teams werden zugelassen.
acker vorstDie Olympischen Spiele in Brasilien mögen ja ganz nett sein – doch wirklich sehenswert sind nur die Acker-Olympics in Vorst.
Das behaupten jedenfalls die Bürger Junggesellen aus Vorst. Strohballenrollen, Stiefel-Ziel-Wurf oder Autoreifen stapeln stehen dort auf dem Programm. Die Schützenbruderschaft veranstaltet diese Gaudi in diesem Jahr zum achten Mal, um der Bevölkerung und den Vereinen von Tönisvorst und Umgebung in der Urlaubszeit einen unterhaltsamen Tag zu bieten. Am Samstag, 20. August, füllt sich der Acker neben der Oedter Straße 68 wieder mit vielen Besuchern und vor allem den fünfköpfigen Teams, die sich bereits Wochen zuvor fit gemacht haben. Die Teams finden sich bis 13.30 Uhr auf dem Acker ein, damit um 14.00 Uhr die Spiele eröffnet werden können. Die werden von den Mitgliedern und den Hofdamen der Bruderschaft im Voraus aufgebaut. Die „Olympics“ sind mittlerweile weit über den Niederrhein hinaus bekannt. Im Vorjahr traten 19 Mannschaften an, die Teilnehmer kamen dabei sogar aus Hamburg und Bochum. Zudem traten „The Internationals“ an, ein Teams, das aus Asylbewebern bestand, die zu dieser Zeit in Vorst untergebracht waren. Viele Zuschauer ließen sich den Spaß nicht entgehen. Für die nötige Verpflegung ist auch in diesem Jahr mit „Acker Bürger“, Kuchenbuffet und kühlen Getränken gesorgt. Während die Erwachsenen mit vollem Elan an den Wettkämpfen teilnehmen, gibt es für die Kinder andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Sowohl bei heißen Temperaturen als auch Regen sorgen die Schützen für genug schattige, trockene Plätze und Abkühlung. Um allen Teams eine gleiche Chance einzuräumen, variieren die elf Spiele jedes Jahr ein wenig und sind eine Herausforderung in den Bereichen Kraft, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und vor allem Team-Arbeit. Am Ende der Wettkämpfe bekommt das Team mit den meisten Punkten den begehrten Wanderpokal.

Anmeldung

König nur im Zweitjob
KloDas höchste Amt der Bruderschaft zu bekleiden ist neben dem hohen Zeitaufwand auch Finanziell nicht ganz ohne, schließlich gilt es über vier Jahre sein Gefolge bei Laune zu halten. Die Steuereinnahmen, die ein Schützenreich verzeichnen kann sind heutzutage recht spärlich und daher ist es nicht unüblich, dass selbst eine „durchlauchteste“ Majestät einem bürgerlichen Job nachgeht. Der König der St. Antonius macht da keine Ausnahme, allerdings hat er sich zur Sicherstellung seiner Regentschaft wieder einmal als schlauer Stratege ausgezeichnet. König sein, Schützenfest feiern und Geld verdienen – gerne im sitzen und dazu noch steuerfrei? Für unseren König keine Herausforderung. Der Platz der Toilettenfrau bietet alles was man benötigt, noch dazu ist man in unmittelbarer Reichweite vom Pavillon und Imbisswagen und obendrein sitzt man im Schatten. Leicht verdientes Geld, wenn man die dahinterstehende Arbeit nicht machen muss, sondern nur Kassierer ist. Ein dreifaches „Hoch“ auf unseren cleveren König Thomas und ein vielfaches auf die Dame vom Service, die den Spaß mitgemacht hat.

Ein gelungenes Schützenfest im „Rosendorf“ Unterweiden
Westdeutsche Zeitung
unt koenig2Nach vier Jahren konnte wieder gefeiert werden. An der Spitze stand das jüngste Königshaus in der Geschichte der Josefs-Schützen.
In Unterweiden zwischen Kempen und St.Tönis ging nach vier Jahren wieder „dat Trömmelke“ für ein Schützen- und Heimatfest der St. Josefs-Schützenbruderschaft. Die 404 Jahre Bruderschaft feierte mit dem jüngsten Könighaus ihrer Geschichte: König und Minister sind zusammen gerade einmal 70 Jahre alt. Vier Jahre nach dem glanzvollen Jubiläumsschützenfest mit König Herbert Nopper an der Spitze, war es der rührigen Bruderschaft gelungen, die Jugend für das Brauchtum zu gewinnen. König Andy Großbecker ist 23 Jahre alt, auch seine Minister Markus Lokan und Nicklas Balgheim sind in den Zwanzigern. Die Damen an ihrer Seite sind Königin Megan Cox sowie Kathrin Riese und Anna Leven.

Weiterlesen ...

Zum Schützenfest ist Unterweiden ein Rosendorf
Rheinisch Post
Die Wiesengaudi hatte Zugkraft. Proppenvoll war das Festzelt am Freitag beim Auftakt des Schützenfestes der St.-Josefs-Bruderschaft Unterweiden. Bemerkenswert war dabei, dass fast jeder Besucher in Tracht gekommen war und so für "Oktoberfest-Stimmung" im August gesorgt wurde. Einen wahren Glücksgriff hatten die St.-Josefs-Schützen mit Brudermeister Heiner Achten an der Spitze mit der Verpflichtung der Coverband "Sicherheitshalbe" aus der Nähe von Stuttgart getan. Die Musiker mit Sängerin Sina rockten das Zelt.

Weiterlesen ...

St. Antonius Männerschützen ACHTUNG!
AusruferBetrifft Schützenfest Unterweiden:
Samstag: 06.08.2017 treffen 19:00 Uhr am Bürgerhaus 19:15 Uhr Abfahrt .
Sonntag: 07.08.2017  treffen 14:45 Uhr am Bürgerhaus 15.00 Uhr Abfahrt.
Königshaus: 15:00 Uhr Empfang beim König (auf der Heide 5).

St. Antonius Männerschützen ACHTUNG!
Zum Wochenende weggetreten!

Schützenvideos online
Schuetzen tvNach vielen Experimenten, gibt es nun die ersten Videos auf unserer Seite.
Es folgen hoffentlich noch viele – Karneval z.B. Aber, wer möchte, kann sich jetzt schon eine Tüte Popcorn holen und die ersten 250min noch einmal mitgenießen oder kennenlernen für den ein oder anderen trifft warscheinlich beides zu :-)
Schützenfest 2005 Teil 1und Teil 2 sind nun unter Museum / Video zu bewundern.

Zurücklehnen und werbefrei Schützen-TV ansehem – wir wünschen gute Unterhaltung!

Lärmimmissionsschutzgesetz
rsschildKein Schützenfest ohne Musik. Spielmanns-
züge und Tambourcorps begleiten die Umzüge und Parade, spielen zum Klompenball auf und wecken in den Morgenstunden König und Gefolge mit Musik. Eine liebgewonne Tradition am Niederrhein.Doch genau die sieht der Landtagsabgeordnete Brockes in Gefahr.


„Es ärgert mich, wenn Traditionen peu à peu verboten oder abgeschafft werden“, twitterte der FDP-Mann Dietmar Brockes Ende letzter Woche. Hintergrund der Aufregung ist ein Vorfall beim Schützenfest in Grevenbroich-Orken: Seit 1898 ziehen am Sonntagmorgen die Tambourcorps durch die Straßen, um Anwohner und Königshaus musikalisch zu wecken. Die Stadtverwaltung hat per „Regimentsbefehl“ die Genehmigung erteilt. Nicht so aber die örtliche Polizei. Die untersagte die morgendliche Musik unter Berufung auf das Lärmimmissionsschutzgesetz. Brockes – selbst aktiver Schützenbruder - fürchtet nun, dass dieses Beispiel Schule machen könnte und sieht das kommunale Brauchtum auch hier im Kreis Viersen in Gefahr. Gemeinsam mit zwei weiteren Landtagsabgeordneten hat er nun eine sogenannte „kleine Anfrage“ an die Landesregierung gestellt. „Wir möchten wissen, wie der Vorfall bewertet und was unternommen wird, um solche unrechtsmäßigen Verbote der Polizei künftig zu vermeiden“, erklärt Brockes. Außerdem möchte er in Erfahrung bringen, wie die Landesregierung den „negativen Trend“ hinsichtlich des gesellschaftlichen Stellenwertes von Schützenvereinen wahrnehme und ob Maßnahmen geplant seien, um die Schützenvereine in ihrer Funktion zu stärken.
„Bruderschaften und Schützenvereine stärken durch ihren integrativen Zusammenhalt die Gesellschaft und leisten wichtige ehrenamtliche Arbeit“, betont Brockes. Mehr noch: „Sie bieten Zugezogenen und Neubürgern die Möglichkeit der sozialen Integration.“ Daher sei es wichtig, dass die Vereine auch künftig ihre oft jahrhundertealten Traditionen weiter fortführen könnten.

Großer Zapfenstreich in Voesch als Dankeschön an die Gemeinde

Zum Abschluss des Schützenfestes gibt es noch einmal einen richtigen Höhepunkt.
Als Dankeschön und zu Ehren aller Teilnehmer, Besucher und Anwohner und insbesondere als Dankeschön an die Nachbarschaften, wird es erstmalig in Voesch anlässlich des Schützenfestes einen großen Zapfenstreich geben. Als Schauplatz ist dafür der Festplatz am Bürgerhaus vorgesehen. Rund 100 Personen nehmen an der Paradeaufstellung teil und werden als Fackelträger für einen feierlichen Rahmen sorgen, hinzu kommen natürlich die Musiker und Ehrengäste. Zudem sorgen für einen reibungslosen Ablauf Einsatzkräfte von der Polizei und Rettungskräften.

Eine knappe halbe Stunde dauert die Zeremonie insgesamt. Am Freitag den 09.06.2017 (Dorfabend) gegen 0:00 Uhr, sammeln sich die Teilnehmer am Denkmal und ziehen geschlossen zum Festplatz am Bürgerhaus, wo gegen 0:30 der Startschuss fällt.

Weiterlesen ...

Im August gratulieren wir folgenden Mitgliedern zu Geburtstag:

Karl-Heinz Schmidt (76)
Hans-Gerd Haan de (74)
Heinz-Josef Terbeek (73)
Matthias Bruckes (68)
Karl-Heinz Domin (66)
Heinz Schoonhoven  (63)
Dieter Giesen (61)
Franz jun. Cuylen (61)
Georg Borsch (60)
Horst Leygraf (57)
Ulrich Dückers (56)
Pero Stanosicz (54)
Sabine Gloger (53)
Michael Lennartz (51)

Schützenfest Unterweiden
unt koenigVon Freitag den 5 August bis Mittwoch 10 August feiert die St. Josefs Schützenbruderschaft Unterweiden Schützenfest. Im Mittelpunkt steht das amtierende Königspaar Andreas Großbecker und Megan Cox, sowie den Ministerpaaren Markus Lokan mit Kathrin Riese und Niklas Balgheim mit Anna Leven. Dies ist das jüngste Königshaus in der Geschichte der Bruderschaft.
Los geht es am Freitagnachmittag mit dem traditionellen Maienfahren, welcher anschließend seinen ersten Höhepunkt mit dem Bayrischen Abend „Wiesengaudi“ findet.
Der große Königsgalaball startet am Samstagabend im Festzelt.
Das Festprogramm am Sonntagmorgen beginnt mit der Kranzniederlegung am Ehrenmal und einem Gottesdienst im Festzelt mit anschließendem Frühschoppen und Ehrungen. Am Nachmittag wird sich der Schützenzug versammeln um die Majestäten abzuholen, denn um 15:30 Uhr startet der Umzug durch Unterweiden mit abschließender Parade auf der Unterweidener Straße. Eine große Abordnung der Schützenbruderschaften aus unserem Bezirksverband wird ebenfalls zugegen sein.
Das Schützenfest endet am Mittwoch bei freiem Eintritt mit dem Dorfabend und "Radio Niederrhein".

Besucht doch bitte die Facebookseite und "liked" den Beitrag.

Plakat Schützenfest

Gewinnspiel zur Wiesengaudi in Unterweiden

unt wiesengaudi3 x 2 Eintrittskarten, für die Wiesengaudi gewinnen. Dazu einfach auf das Plakat klicken und dann bei Facebook die Veranstaltung teilen und "liken". Die Gewinner werden am 03.08.2016 bekannt gegeben!

Wiesengaudi am 05.08.16

Für 10 € Eintritt gibt’s mächtig was auf die Ohren und fürs Auge wird sicherlich auch einiges geboten!!
Fesche Madels im Dirndl und Buam in Lederhosen haben sich schon reichlich angesagt! Dazu die Partyband „Sicherheitshalbe“, eine Band die bereits auf den Cannstatter Wasen gespielt hat und uns einen tollen Wiesenabend bereiten wird.

Karten gibt’s in Kempen bei Schreibwaren Beckers, in St.Tönis beim Lottoteam Schwirtz und unter: schuetzenunterweiden@freenet.de.

Viel Glück!!

Forscher zu Gast bei Schützenbrüdern
Brilon. Ein Forschungsprojekt der Warsteiner Brauerei und Uni Paderborn untersucht, wie sich Schützenvereine aufstellen müssen, um zukunftsfähig zu sein. Die Schützenfestsaison ist in vollem Gange. Rund 70 sind es im Altkreis Brilon. Gut dreimal soviel betreut Manfred Nieder, Gebietsverkaufsleiter bei der Warsteiner Brauerei. Zum Beispiel das in Brilon. Da lebt er auch. Und in der Stadt des Waldes hat er beruflich mit Dr. Peter Karl Becker zu tun. Der ist Wissenschaftliche Mitarbeiter an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn und besorgt bei seiner St.-Hubertus-Bruderschaft die Festabrechnung.
Beim Schützenfest im vergangenen Jahr kamen der Praktiker und der Ökonom ins Gespräch: Über das Schützenfest als solches und das Schützenwesen im allgemeinen. Und die Frage: Quo vadis? Daraus entstanden ist ein gemeinsames Forschungsprojekt zwischen der Warsteiner Brauerei und dem Center for Risk-Management der Uni Paderborn. Titel: „Tradition im Wandel“. Dabei steht die Frage im Fokus: Welche Kriterien muss ein Schützenverein erfüllen, um zukunftsfähig zu sein? „Genau hier setzen wir an“, sagt Peter Böhling, Leiter Regionalmarken der Warsteiner Gruppe.

Weiterlesen ...

Unterhaltung:

Sensation in der Knobelszene!

Birgit Knobeln

In der nach unten offenen 4 Theken Knobelbundesliga verlor am gestrigen Abend völlig überraschend im Mixt-Finale Birgit Wehrmann gegen den sonst eher unauffällig spielenden Karl-Heinz Schmidt in nur 4 Spielen. Wehrmann war bis zum gestrigen Tage die Sensation im Professionellen Knobelsport, da sie seit ihrem Einstig als Profi in der Knobel Pro-League bisher ungeschlagen war. Alle Knobelsportexperten räumten ihr große Siegeschancen bei den im Herbst beginnenden All Knobel – Championships in der GlückAuf – Arena Heisters ein.
Einige sagten ihr auch schon jetzt einen Platz in der Knobel League of Legends voraus, in der sich Jahr für Jahr weltweit nur die Landesmeiser in den jeweiligen Disziplinen zusammenfinden um den Knobelimperator zu ermitteln.
Birgit Wehrmann spielte auch gestern wieder nach dem „Was nutzt euch Können, wenn ich Glück habe“ System, das sie selbst entwickelt hat. Dieses auch als Wehrmanntaktik bekannte System gilt als das modernste, was der Profiknobelsport zurzeit zu bieten hat und wird weltweit nur von sehr wenigen Spielern beherrscht. Wehrmann führte auch gestern das Tournier zunächst souverän an und konnte gegen den gestern insgesamt enttäuschend spielenden Flabes die erste Runde in 2 Spielen für sich entscheiden. In der dritten Runde traf sie dann auf Karl-Heinz Schmidt, der sich über die Seniorenklasse für den gestrigen Spieltag Qualifiziert hatte. Schmidt war bis dato nicht über eine Platzierung im Mittelfeld der Seniorenknobelliga hinausgekommen. Sein bisher größter Erfolg war ein 6. Platz im 36 Stunden Marathonknobeln 1992 in der „Kopf auf dem Tisch Klasse Ü50 aktiv – Aufgelegt“.

Weiterlesen ...

Fotogalerie online

Hallo,
unsere Fotos sind online - etwas mehr als 8200 Stück sind es bisher. Zu finden über das Hauptmenü unter Museum/Fotos.
Wir suchen weiterhin Material, besonders vom Vogelschießen oder Schützenfesten.
Egal ob Dia, Foto oder auf schon auf CD.  Ebenso Filme - auch da ist es egal welche Art vorliegt - VHS, Super8 usw., wir würden uns freuen auch eure "Schätze" veröffentlichen zu dürfen und so für die Nachwelt zu erhalten. Sprecht uns einfach an (Theo B. oder Marcus S.) oder schreibt eine mail an webseite@antonius-voesch.de.

schiessburger

Schießabteilung wieder erfolgreich
bz1
Im sportlichen Wettkampf hat unsere Schießsportabteilung wieder einmal ihr Leistungsvermögen bewiesen.

Bezirksmeisterschaft 1. Platz in den Disziplinen:
Luftgewehr Altersklasse aufgelegt
Luftgewehr Seniorenklasse aufgelegt
Kleinkaliber Altersklasse aufgelegt
Kleinkaliber Seniorenklasse aufgelegt

Ebenfalls erlangte man auf Diözesanebene Erfolge.

1. Platz mit 858 Ringen Diözesanmeisterschaft Kleinkaliber mit der Mannschaft in der Altersklasse  und im Kleinkaliber mit der Mannschaft in der Seniorenklasse den 2. Platz mit 859 Ringen

dm1

Die St. Antonius Schützenfamilie gratuliert den Schützen und wünscht der gesamten Schießabteilung viel Erfolg für die neue Saison.

Neuer Diözesanpräses
Monsignore Norbert Glasmacher ist der neue Diözesanpräses vom Diözesanverband Aachen. Er wurde am heutigen Abend von der Delegiertenversammlung in Langerwehe-Schlich einstimmig gewählt. Zu den ersten Gratulanten nach der Wahl gehörte unser Bezirksbundesmeister Uli Loyen. Präses neu
Monsignore Norbert Glasmacher wurde am 23. August 1962 in Düren geboren und am 18. März 1989 in Peterborough/ Kanada zum Priester geweiht. 2002 bis 2004 war er Offizial bei der SCEO (Kongregation für die Orientalischen Kirchen) in Rom, anschließend bis 2010 Direktor des VEYO (Vocations, Evangelization and Youth Office) in Peterborough/Kanada. 2010 Rückkehr nach Deutschland als Pfarradministrator an St. Lucia, Stolberg. Seit 1. September 2011 Pfarradministrator in Düren und Leiter der GdG Düren-Nord. 3. Dezember 2011 Ernennungsurkunden zum Päpstlichen Ehrenkaplan, ein Titel mit dem der Papst besonders verdiente Geistliche würdigt. Bischof Nicola de Angelis (Peterborough/Kanada) hatte den Antrag gestellt. (Quelle Kirche im Bistum Aachen)
Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Monsignore Norbert Glasmacher in seiner neuen Aufgabe viel Freude und Erfolg, vor allem aber Gottes Segen.

Siehe auch: Mertens vom Bistum abberufen

Diebstahlsversuch an der Furth
In der Nacht von Montag zu Dienstag entwendeten Unbekannte mehrere fest eingebaute Navigationsgeräte aus geparkten Pkw. In Kempen, stahlen die Tatverdächtigen die fest eingebauten Navigationssysteme aus zwei Pkw BMW, die auf den Straßen Am Waldschlösschen und An Peschbenden parkten. Es handelte sich um einen blauen BMW 420d und einen braunen BMW der 3er Reihe. In St. Hubert, An der Furth, scheiterten die Unbekannten bei dem Versuch, das Navigationssystem aus einem Pkw Mercedes C 300 Kombi zu stehlen. Als sie die hintere Dreiecksscheibe aufhebelten, löste, vermutlich zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr, die Fahrzeugalarmanlage aus und vertrieb die Diebe. Hinweise auf verdächtige Personen, die sich in der Nacht an Pkw zu schaffen machten, nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Viersen - Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Förderer



Hoeckstra1

 

Feldt vc 8,5x5,5