foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten


Mülhausener Olympiade

Verlängern Sie Ihr Urlaubsfeeling bei der 3. Mülhausener Olympiade

Sendetermine

Termine

Hier alle Schützentermine zusätzliche Veranstaltungen im Kalender

Mehr Machen

Oktoberfest 2018

Ja Mai! Was soll man sagen?

Pack ma's!

Mitgliedsantrag

Hier Ausfüllen und absenden. Für passive und aktive Mitglieder.

Mehr dabei sein!

Das Kendeldorf lädt zum idyllischen Weihnachtsmarkt
Quelle: RP Von Silvia Ruf-Stanley

Weihnachtsmarkt2017Am kommenden Sonntag, dem 17.Dezember, findet der beliebte Weihnachtsmarkt in St. Hubert rund um die Kirche St. Hubertus statt.
Er besticht immer wieder durch seine gemütliche familiäre Atmosphäre.
Man schlendert über den Platz, trifft viele Bekannte und Freunde, kann ein wenig plaudern. Das zieht inzwischen nicht nur die St. Huberter an, sondern stets auch Besucher aus dem Umland. Das Angebot ist auch diesmal eine bunte Mischung aus vielen selbst hergestellten Sachen. Es beteiligen sich viele Gruppen und Institutionen aus dem Kendeldorf. Diese sind bekannt für ihre kreativen Ideen. Meist wurde schon eine lange Zeit vor dem Termin des Weihnachtsmarktes fleißig gebastelt, gestrickt, gebacken oder gekocht. Es gibt Besucher, die gezielt nach St. Hubert kommen, um sich hier zum Beispiel mit selbst gemachter Marmelade einzudecken.

Auch die örtlichen Händler sind mit von der Partie. Von schicker Kleidung, schöner Tischwäsche bis hin zum wertvollen Weihnachtsschmuck aus Holz oder auch Weihnachtsbäumen und ideenreichen Gestecken ist alles zu finden. Fast 40 Stände soll es in diesem Jahr geben. Eröffnet wird der Markt am Sonntag um 11 Uhr durch den Vorsitzenden des Werbe- und Bürgerrings St. Hubert, Wolfgang Büscher, sowie von Kempens stellvertretendem Bürgermeister Hans Peter van der Bloemen - ein St.Huberter Urgestein. Anschließend wird es spannend, denn die Gewinner der vorweihnachtlichen "Kendelkaart"-Auslosung werden bekannt gegeben. Alle Preise werden als "Hubertis", also in der dorfeigenen Währung, vergeben. Als Hauptpreis gibt es die "Hubertis" im Gegenwert von 750 Euro. Der zweite Gewinner kann sich über "Hubertis" im Wert von 500 Euro freuen, der dritte immerhin noch über "Hubertis" im Gegenwert von 250 Euro. Und weitere 20 Gewinner erhalten "Hubertis" für jeweils 50 Euro, die nächsten 20 Gewinner jeweils für 25 Euro.

Nach der Eröffnung beginnt ein weihnachtliches Programm auf der Bühne. Auch hier sind vor allem St. Huberter aktiv. Um 11.15 Uhr treten die Kinder von der Tagesstätte St. Raphael auf, gefolgt von der Kita Bärenstark um 11.45 Uhr. Der Quartettverein singt um 13.30 Uhr. Dann tritt auch der Musikverein um 14.30 Uhr auf. Vor allem die Kinder warten immer gespannt auf den Nikolaus, der um 16 Uhr kommt. Zum Abschluss des Tages tritt Nina Berg mit einem Programm weihnachtlicher Lieder auf. Gegen 18 Uhr klingt der Markt gemütlich aus.

Wie es sich für einen Weihnachtsmarkt gehört, gibt es auch eine reichliche Auswahl an kulinarischen Genüssen. Das reicht von deftigen Sachen wie Grünkohl oder Bratwurst über Raffiniertes bis hin zu süßem. Glühwein. Natürlich ist aber auch wärmender Tee, Kakao oder Kaffee im Angebot.

Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt  
 
schmidt