foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten

Wie jede Bruderschaft, haben auch die St.Antonius Männerschützen ein eigenes Lied.
Dies wird zu verschiedenen Anlässen gemeinsam gesungen so z.B. enden alle Versammlungen mit dem "Absingen des Schützenliedes". 
Für ganz besonders verdiente Mitglieder, wird dieses Lied gerne auch als Ständchen dargebracht.

Zur Entstehung dieses Liedes ist leider nichts überliefert
Man weiß, dass es von Alois und Adele Schulz Komponiert und getextet wurde, aber Noten sind nicht überliefert. Ob die heute gesungene Fassung dem Original entspricht, ist daher nicht sicher.

Text:sounddown

1.
Im Jahre 1930
Ist die Bruderschaft erwacht
Es waren an die 30 Schützen,
die dies schöne Werk vollbracht.

2.
Im Laufe längst vergang´ner Zeiten
Wo der Krieg getobt durchs Land
Waren´s uns´re Schützenbrüder
Blieben treu und hielten Stand

3.
Werden wir mal eingeladen
Zur Versammlung dann und wann
Verbringt man dort oft schöne Stunden
Die man schlecht vergessen kann.

4.
Drum ihr Frauen seid nicht böse
Kommt mal spät nach Haus der Mann
Denkt es ist ein Schützenbruder
Der schon was vertragen kann.              

5
Wenn wir auch mal einen heben
Das wird wohl so schlimm nicht sein
Treu dem Schützenbanner dienen
Das soll unser Ziel stets sein.      

6.
Drum ihr lieben Schützenbrüder
Folget diesem Beispiel nach
Haltet fest und treu zusammen
Was auch immer kommen mag.


Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt  
 
schmidt