foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten

AretzHerbert Aretz
Amtsinhaber: 07.06.1912 - andauernd
Geboren: 30. Oktober 1933
Beruf: Molkereimeister

Am 07.06.2012 wurde Herbert Aretz auf der Mitgliederversammlung einstimmig zum Alterspräsidenten ernannt. Sichtlich bewegt nahm er das Amt an. Er bedankte sich auf das herzlichste, dass die Antonius Schützen ihn vor über 40 Jahren, am 03. April 1972 in die Bruderschaft aufgenommen haben, mit den Worten:

„Nach dem Verlust meiner angestammten Heimat Priesterath durch den Braunkohletagebau Garzweiler 1 bin ich mit meiner Familie froh und glücklich, eine neue Heimat in Voesch gefunden zu haben. Zu unserem neuen Glück haben alle Schützenbrüder reichlich beigetragen.


Dafür herzlichen Dank“.


Die Kette des Alterspräsidenten

Kette
Die Entstehung der Kette des Alterspräsidenten geht zurück auf das Jahr 1955. Der damalige Alterspräsident Heinrich Laurenzen, gewählt am 20.06.1948, stiftete die erste große Plakette mit der Inschrift: „Zum 25-jährigen Stiftungsfest, gewidmet von dem Alterspräsidenten und langjährigen
1. Major Heinrich Laurenzen“. Seine Nachfolger, Josef Knott sen. 1961 – 1968, Heinrich Bongen 1968 – 1978 und Cornelius Sibben 1978 – 1981 stifteten ebenfalls zu ihrer Zeit jeder eine große Plakette. Da von den beiden ersten Alterspräsidenten keine Plaketten existieren, wurde 2012 eine Silberplatte oberhalb der drei großen Platten montiert.
Auf der vorderen Seite der Platte sind die Namen Nikolaus Häp 1930 – 1936 und Josef Schmitz 1936 – 1948 und auf der Rückseite ist der Name der Bruderschaft graviert. Mit dem Tod von Cornelius Sibben ging die Zeit der Mitbegründer der Bruderschaft zu Ende. Die bis dahin gestifteten Silberplatten der zuletzt genannten vier Alterspräsidenten sind relativ groß. Um für die Zukunft die Größe und Schwere der Kette zu begrenzen, wurde am 22.11.1981 beschlossen, eine aus 12 kleinen Plaketten bestehende silberne Halskette zu beschaffen, worauf die Namen und die Amtszeit der künftigen Alterspräsidenten graviert werden. Die vorhandenen vier großen Silberplatten wurden an die neue Kette montiert. Der Vorstand wurde beauftragt, die Sache so schnell wie möglich zu erledigen. (s. Protokoll v. 22.11.1981)

Voesch, den 12.06.2013
H. Aretz

Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt  
 
schmidt