foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten

Ehemalige Ehrenbrudermeister
vanmegenJulius van Megen

Julius van Megen war als Gründungsmitglied zunächst stellv. Schriftführer.
Am 06.06.1937 wählte man ihn einstimmig zum Brudermeister, nachdem Heinrich Seeger aus „Höheren und Tieferen“ Gründen sein Amt niederlegte. Zu diesem Zeitpunkt war Julius van Megen der erste, amtierende Schützenkönig der Bruderschaft.
Julius van Megen führte die Bruderschaft unter schwierigsten Umständen in den Kriegswirren und organisierte trotz aller Schwirigkeiten zwei Schützenfeste.
1938 (König: Johannes Cornelissen) und
1949 (König: Heinrich Kaisers).
Er legte sein Amt als Brudermeister nach nahezu 17 Jahren
am 13.02.1954 aus altersgründen nieder. Als Dank für seine vielen Mühen, ernannte ihn die Versammlung zum Ehren-Vorsitzenden.
Julius van Megen verstarb am 18.04.1958


Knott JakobJakob Knott
Durch seine ruhige, ausgleichende und rechtschaffene Art war Jakob Knott für alle Schützen Vorbild. Mit viel Umsicht und Geduld leitete er in der bisher längsten Amtszeit als Brudermeister die Schützenbruderschaft ununterbrochen seit dem 13.2.1954 über 32 Jahre. Unter seiner Führung ist die Bruderschaft zu einer beachtlichen Größe von etwa 70 Männern angewachsen und es wurden acht Schützenfeste mit großem Erfolg abgehalten.

1955 (König: Gottfried Thoenes), 1958 (König: Josef Kaisers), 1962 (König: Jakob Knott), 1668 (Josef Knott),
1972 König: Johannes Ingendae), 1976 (König: Leo Bücker), 1980 (König: Josef Hoerschkes) und 1984 (König: Hans-Dieter Buwalda).

Am 01.12.1985 bat er darum den Vorsitz in jüngere Hände zu geben. Präses Pfarrer Ortens dankte dem scheidenden Brudermeister für seine Leistung und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft.
Die Versammlung wählte Jakob Knott einstimmig zum Ehrenbrudermeister.
Am 05.03.1994 wurde Jakob Knott als nunmehr ältestes Mitglied zum Alterspräsident ernannt.

Im Alter von 83 Jahren verstarb Jakob Knott nach 47 Jahren Mitgliedschaft in der St. Antonius Männerschützenbruderschaft am 24.März 1997.

Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt  
 
schmidt