foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten

„Olala wir haben einen König“
In seinem Rückblick an Fronleichnam erzählte König Toni I. aus seiner Erinnerung an diesen Abend.
Wo muss ich hin, was muss ich machen, wer bekommt wann, was zu trinken – alles Gedanken, die sich eine Majestät nicht machen muss, wie er festgestellt hat. Es war für alles hervorragend im Vorfeld gesorgt worden. Während seine Majestät noch überlegte, waren die Helfer schon längst dabei Sekt auszuschenken, sein „Thron“ wart gerichtet, Vasen besorgt für die Blumen der Gratulanten und auch der ganze Ablauf des Abends war komplett vorbereitet. So blieb dem Königshaus eigentlich nur noch eins – sich zu freuen und ganz entspannt die Glückwünsche der Gäste entgegenzunehmen. Natürlich ließ es sich Brudermeister Bernd Knott nicht nehmen alle Gäste herzlich zu begrüßen und der Bevölkerung das neue Königshaus mit einem dreifach Hoch vorzustellen. Die Schützenbrüder stimmten daraufhin den Schlachtruf „Olala wir haben einen König“ an.

Ebenso ergriff Bezirksbundesmeister Uli Loyen das Wort und überbrachte dem neuen Königshaus und der gesamten Bruderschaft aller herzlichste Glückwünsche des Bezirksverbandes Kempen.

toni3

 

Nachdem das Königshaus mit seinem Ehrentanz die Tanzfläche freigegeben hatte gab es kein Halten mehr, denn nach langer Zeit gab es zum Krönungsball wieder live Musik und dazu nicht von irgendwem, sondern von „DolceVita“, einer der besten Coverbands im Umkreis. Kein Wunder, das es schon beinahe hell war, als die letzten Gäste das Bürgerhaus verließen. Ebenfalls muss der Crew hinter und vor der Theke ein dickes Kompliment gemacht werden, denn auch nach über 10 Stunden Dienst, wurden alle immer freundlich und prompt bedient – einfach nur top!

Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt