foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten


Rückblick Vogelschießen

So war das Vogelschießen am 18.9. und 19.9. am Bürgerhaus Voesch.

Zum rückblick

Sternkönig 2021

Rückblick Sternschießen 2021

Zum Rückblick

Auch Karneval 2022 abgesagt

Karnevalssitzung 2022 nun auch abgesagt! Eventuell Karnevalsparty mit Musik und Tanz möglich.

Weiter

Da mache ich mit!

Sie identifizieren sich mit den Werten Glaube, Sitte, Heimat – Werden Sie Mitglied in einer starken Gemeinschaft.

Mitgliedsantrag

MüllersDie Eheleute Käthe und Volker Müllers können heute das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern und dabei voller Stolz und Zufriedenheit auf sechzig gemeinsame Ehejahre zurückblicken.

Beide kamen im Jahr 1940 in Süchteln zur Welt und haben auch ihre Jugend und die ersten gemeinsamen Jahre dort verbracht. Nachdem sie sich im August 1957 kennen gelernt haben, wurde am 30. September 1961 geheiratet und sich damit gegenseitig versprochen, ihr weiteres Leben gemeinsam zu bestreiten. Mit den Kindern Barbara (1961), Gudrun (1964), Silvia (1967) und Volker jun. (1968) wurde das Familienglück komplett, wobei Gudrun im Jahr 2020 leider viel zu früh verstarb. Hinzugekommen sind inzwischen vier Enkelkinder (Christian 1987, Stefanie 1994, Katharina 1995 und Julia 1996). Zusammen mit den Schwiegersöhnen und den Partnern der Enkelkinder wuchs die Familie weiter. Nach der Schulzeit erlernte Käthe den Beruf des Webers, widmete sich aber mit der Geburt der Kinder voll und ganz der Familie. Volker ist gelernter Schreiner und hat bis zu seinem 37. Lebensjahr in diesem Beruf gearbeitet. Als es gesundheitlich schwieriger wurde, wechselte er zum Alexianer Krankenhaus nach Krefeld, wo er bis zum Ende seines Berufslebens im technischen Dienst tätig war.


Das Ehepaar Müllers wohnte seit 1964 für 23 Jahre in Voesch, ehe sie 1987 zurück in das selbst umgebaute Elternhaus von Käthe zogen.
Im Alter von 63 Jahren wollten sie es noch einmal wissen und bauten auf der Aldekerker Straße ein Zweifamilien-Haus, in dem sie seitdem mit ihrem Sohn leben. Durch seine berufliche Erfahrung auf dem „Bau“ konnte Volker vieles selber machen.

Eine ganz besondere Leidenschaft verbindet Volker und Käthe seit 1980 mit dem TuS St. Hubert. Zunächst als Trainer seines Sohnes, aber auch im Vorstand, war Volker 30 Jahre lang tätig. Zwei Wahlperioden vertrat er den Verein als 1. Vorsitzender. Käthe stand ihm dabei zur Seite und hat die Hälfte Ihrer 40-jährigen Mitgliedschaft bei den Heimspielen die Bewirtung organisiert.

In unserer Bruderschaft engagiert sich das Ehepaar Müllers ebenfalls schon seit 55 Jahren. Der Höhepunkt war sicher 1976, als sie als Ministerpaar die Bruderschaft repräsentiert haben. Volker Müllers wurde das silberne Verdienstkreuz und der Jubelorden für 50-jährige Mitgliedschaft verliehen. Denkwürdige Auftritte mit viel Applaus feierte Volker viele Jahre zusammen mit seinem Sohn, bei den Karnevalssitzungen auf der Bühne unserer Bruderschaft. Vielen sind sie sicher noch als Imitatoren der „Wildecker Herzbuben“ oder als das Gesangsduo „Die Twie Schmale“ bekannt.

Überhaupt bereitete Volker das Singen viel Freude. 10 Jahre unterstützte er den Kirchenchor St. Hubert und später auch den Kirchenchor in der Kamperlings Kempen mit seiner männlichen Stimme.

In ihrer Freizeit beschäftigt sich Volker gerne noch im Garten und in den Pausen schaut er gerne mal auf sein Handy oder Tablet, wobei er alle Informationen über Borussia Mönchengladbach sucht. Käthe hingegen meistert immer noch den Haushalt, wenn sie sich jedoch mal eine Pause gönnt, vertreibt sie sich gerne mit Rätseln, Lesen oder Handarbeit die Zeit. Auch Quizsendungen (Wer wird Millionär, Gefragt-Gejagt) schaut sie sich gerne an, wogegen Volker Fußball und Krimis bevorzugt.

Bis heute ist das größte Steckenpferd von Käthe und Volker aber das Reisen in ferne Länder. Anfangs noch auf Campingplätzen in Deutschland, haben sie auf insgesamt 17 Kreuzfahrten mit 3 Atlantiküberquerungen, bis heute viele Länder gesehen.
Solange es gesundheitlich geht, wollen sie auch noch weitere Kreuzfahrten gemeinsam erleben, die Vorbereitungen laufen bereits.

Den diamantenen Hochzeitstag werden Käthe und Volker im Familienkreis feiern und sich bestimmt an ihrem Lebenswerk erfreuen.


Die St. Antonius reiht sich in die Schar der Gratulanten ein und wünscht dem Jubelpaar noch viele gute, gemeinsame Ehejahre.

 

Partnerpool

 

Feldt     hansen     hetges     Hoeckstra

Cookies