foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Brauchtum erhalten - Gemeinschaft pflegen - Neues gestalten


Silvesterparty

Der Knaller zum Jahresende! Jetzt Karten bestellen

Weiter

Termine

Hier alle Schützentermine zusätzliche Veranstaltungen im Kalender

Mehr Machen

Karneval 2018

40 Joar, singe, lache, freud sich mache!

Karten bestellen

Mitgliedsantrag

Hier Ausfüllen und absenden. Für passive und aktive Mitglieder.

Mehr dabei sein!

Einladung zur Versammlung der Schiessabteilung
schiessabteilungMittwoch den 09.05.2018 um 19:30 Uhr
Schießstand Bürgerhaus

Tagesordnungspunkte:

Begrüßung
Rückblick 2017/2018
Mannschaftsaufstellungen 2018/2019
Siegerehrung
Verschiedenes

 

Mit freundlichem Schützengruß

Ralf Wehrmann                       Mathias Bruckes
1. Schießmeister                     2. Schießmeister

Freud und Leid April 2018

Im April gratulieren wir ganz herzlich zum Geburtstag:

Renate Dahmen (80)
Günter Pannhausen (67)
Gerd Kempkens (63)
Norbert Tiggelbeck (62)
Ralf Schwarz (46)
Klaus Hetges (40)

 

Im April gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder*

Name Todestag
Bongen, Heinrich 21.04.1978
Häger, Bruno 30.04.1980
Heckes, Johannes 22.04.1980
Knott, Hans-Josef 26.04.2003
Krüger, Horst 26.04.2012
Meegen van, Julius 18.04.1958
Schmitz, Josef 10.04.1948
Toenes, Gottfried Apr. 1986
Türk, Peter 25.04.1985


*Leider liegen uns nicht alle Namen und Sterbedaten vor.

Sollten Sie Informationen für uns haben, bitten wir um Nachricht an:
webseite@antonius-voesch.de

Wir suchen den Niederrheinstar!!!
Du kannst singen und möchtest dich auf einer Bühne vor Publikum präsentieren und dem Urteil einer professionellen Jury stellen?

Jetzt bewerben und am 15.06.2018 an unserem Wettbewerb im großen Festzelt teilnehmen.

1. Preis eine im Studio professionell produzierte CD von euch, im Wert von 500,00€.

Weitere Informationen folgen.

Bei Interesse könnt ihr euch schon jetzt unter > info@niederrheinstar.de < anmelden.


Teilnahmebedingungen:
Alter ab 12 Jahre
Startgeld 15,00 €
Musik ist mitzubringen oder live zu spielen

Schießstand abgenommen
SstandNach ausführlicher Untersuchung und Begutachtung, wurde unser Schießstand von den zuständigen Behörden wieder für den Schießbetrieb freigegeben. Die Prüfer befanden den ausgeführten Umbau, der von unserem Schießmeister Ralf Wehrmann geleitet wurde zudem für: „Vorbildlich“!
Schießmeister Wehrmann gab dieses Lob umgehend an alle Helfer weiter, und bedankt sich ausdrücklich bei jedem, der zu diesem tollen Endergebnis beigetragen hat. Der Schießstand kann nun wieder uneingeschränkt genutzt werden, allerdings sind noch Verschönerungsarbeiten im Gange, so dass es weiterhin vereinzelt zu Ausfällen kommen kann.
Ein extra Lob hat sich „Frau Schießmeister“ Birgit Wehrmann verdient, die jeden Samstag die arbeitenden Schützenbrüder (und mich) mit leckerem Essen versorgt hat.

Wenn alle Arbeiten endgültig abgeschlossen sind, wird es noch einen offiziellen Einweihungstermin geben. Super gemacht und weiterhin allen „Gut Schuss!“

 

Einladung Einkehrtag 2018
Einkehrtag 2018

Freud und Leid März 2018

Im März gratulieren wir ganz herzlich zum Geburtstag:

Günter Lejsek (70)
Klaus-Dieter Reinecke (69)
Hans-Dieter Buwalda (69)
Hans Wahlen (67)
Heinz-Günter Kaisers (65)
Ulrich Bastians (59)
Karl-Heinz Verstrepen (52)
Burkhard Kellermann (52)
Thomas Gerrits (51)
Andreas Heisters (50)
Volker Ginnen (49)


Im März gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder*

Name Todestag
Bücker, Leo 21.03.2017
Dickerboom, Johannes 19.03.1940
Falk, Franz 14.03.2001
Haan de, Franz 20.03.2013
Hullmann, Norbert 08.03.2011
Kiebel, Hans 08.03.2007
Knott, Jakob 24.03.1997
Michels, Heinrich 06.03.1965
Schwarz, Johannes 04.03.1983

*Leider liegen uns nicht alle Namen und Sterbedaten vor.
Sollten Sie Informationen für uns haben, bitten wir um Nachricht an:
webseite@antonius-voesch.de

Fotos Karneval 2018 online
Rund 450 Fotos von unseren Veranstaltungen sind im Museum unter "Fotos" zu bewundern
Wir wünschen viel Vergnügen.


Unter medien@antonius-voesch.de könnt ihr euch gerne melden, wenn ihr auch noch tolle Fotos habt, wir werden dann den passenden Weg finden auch diese allen zur Verfügung zu stellen.

30 + eine Frage an... Bezirksbundesmeister Uli Loyen
301
Über Uli Loyen (54) war in der Zeitung zu lesen, dass er schon mit 11 den Schützen beigetreten ist. Er war Brudermeister und stellvertretender Bezirksbundesmeister. Vor drei Jahren wurde Uli als Nachfolger von Theo Kother zum Bezirksbundesmeister gewählt und ist amtierender Minister der St. Sebastianus in Vorst.

Was er im Körper von Dieter Bohlen machen würde, welche besonderen Eigenschaften ein Bezirksbundesmeister haben muss und warum es seiner Meinung nach auf Hawaii kein Bier gibt, beantwortete uns Uli netterweise in "30 + eine Frage an..." Bezirksbundesmeister Uli Loyen

Weiterlesen ...

Knobelturnier und Haxenessen
KnobelturnierAm 24. März 2018 ab 11:00 Uhr findet im Clubraum das 2. Knobelturnier um den großen "Knobelwanderpokal" statt.
2017 Konnte sich Dominik Wehrmann den Titel "Knobelkönig" im harten Wettstreit erkämpfen. Gespielt wird zunächst in der Vorrunde Speedknobeln und in der Hauptrunde jeder gegen jeden Pokern.
Wer die Spiele nicht kann, nimmt bitte trotzdem Teil - wir werden euch das schon beibringen. Für dieses Jahr lassen wir uns zur Stärkung als Mittagessen Haxen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree von unserem Schützenbruder Willi machen, daher ist eine Anmeldung zwingend notwendig. Natürlich kann man auch ohne Essen teilnehmen oder nur zum Zuschauen kommen.

Wir freuen uns auf euch

Anmelden:
webseite@antonius-voesch.de

Osterschießen
ostern18Schon seit einiger Zeit finden der guten Laune wegen immer mal wieder sogenannte „Spaßschießen“ statt.
Es handelt sich hierbei nicht um ein Wettkampfschießen, sondern um eine Veranstaltung bei der der Spaß im Vordergrund steht und Jeder seine Chance auf kleine Preise hat.
Bisher fand das immer nur innerhalb der Schießabteilung statt. Diesmal kann aber jedes Mitglied (auch passiv) teilnehmen.

Am Ostermontag, den 2.April 2018 ab 11:00 Uhr starten wir im Clubraum zunächst mit einem Frühstück und werden danach mit dem „Wettkampf“ beginnen. Wer aus Spaß an der Freud mitmachen möchte ist herzlich Eingeladen. Kurze Nachricht wäre nett, damit wir auch genügend „Ostereier“ dahaben.

Anmelden:
webseite@antonius-voesch.de

Vereinsheft S.C. Tell Schmalbroich 1932 e.V.
Das Vereinsheft gibt es nun auch als pdf. Sicher wird der Inhalt auch den ein oder andere unsere Schützen interessieren.

> Download <

Karneval 2018
Frei nach dem Wanda Jackson Hit Let`s have a Party, sagen wir in Voesch
Some people like to rock, some people like it doll, drum komm zu uns, denn
„Jonz Voesch danzt Rock`n Roll!“

Let's have a party
Hoo, let's have a party...

Wie erwarten euch wieder an 2 Tagen zu unserer Karnevalssitzung im Bürgerhaus Voesch.

Das diesjährige Motto „Jonz Voesch danzt Rock`n Roll!“ fordert euch auf, auf den Spuren von Elvis im Glitzergewand oder Petticoat ein paar ausgelassene Stunden zu verleben.

 

 

 

 


Eintrittskarten ab sofort nur im Vorverkauf hier im Shop oder:
Dieter Buwalda unter: 02152 / 7137
Ralf Wehrmann unter: 01578 / 78 68 831 (auch WhatsApp u. SMS)
oder per Mail an karneval@antonius-voesch.de

Bis dahin Rock’n’Roll, denn normal ist langweilig!

Rückblick 2017

Delegiertenversammlung Bezirksverband Kempen
(Text Manfred Baum)
LogoSch
In der Gaststätte „Zum grünen Zweig“ in Voesch fand am Dienstagabend die rund dreistündige diskussionsfreudige Delegiertenversammlung des Bezirksverbandes Kempen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften unter der Leitung von Bezirksbundesmeister Uli Loyen (Vorst) statt.
Zu Gast war auch Bezirkspräses Propst Dr. Thomas Eicker, der auch in Zukunft dieses Amt wahrnehmen wird. Zehn der 14 Mitgliedsbruderschaften haben keinen eigenen Präses mehr. Bezirkspräses Eicker bezog ausführlich Stellung zur Situation der Pfarrer. So gibt es für Kempen und Tönisvorst nur noch zwei hauptamtliche Pfarrer.
In wichtigen Fragen wird Propst Eicker zukünftig als Präses Ansprechpartner für alle Bruderschaften in der GdG Kempen-Tönisvorst sein. Mit Kritik an der Arbeits-und Sichtweise des Diözesan-und des Bundesverbandes sparten die Delegierten nicht. Die Bruderschaften machen sich große Sorgen um den Nachwuchs.
Uli Loyen: „ Die Jugend zeigt immer weniger Interesse am Bruderschaftsleben. Es mag wohl auch an den gesellschaftlichen Veränderungen liegen. Wir finden jedoch auch wenig Unterstützung des Bundesverbandes und von der Diözesanebene um dagegen steuern zu können.“ Loyen riet den Delegierten sich den gesellschaftlichen Veränderungen „jetzt und in der Zukunft zu stellen.“ Auch der Schießsport „verliert an Interesse“, hieß es von den Delegierten.

Weiterlesen ...

Freud und Leid

Im Februar gratulieren wir ganz herzlich zum Geburtstag:

Heinz Baumeister sen. (82)
Dr. Christroph Quast (81)
Volker Müllers sen. (78)
Siegfried Eiblmaier (72)
Willi Ellinghoven (72)
Alain Ramires (63)
Manfred Kreis (58)
Klaus Dellen (58)
Marlies Büssers (52)
Dirk Fröhling (51)
Manuela Schäfer (47)
Martin Ingendae (41)

Im Februar gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder*

Peter van Mill † 23.02.1962
Jakob Paschen † 29.02.1968
Peter Giesen † 15.02.1988
Erich Wolters † 27.02.1988
Erika Heisters † 16.02.2015

*Leider liegen uns nicht alle Namen und Sterbedaten vor.
Sollten Sie Informationen für uns haben, bitten wir um Nachricht an:
webseite@antonius-voesch.de

Schießstand Umbau
schiessraumWie man sehen kann, hat sich schon einiges getan. Dank vieler fachkundigen Helfern, gehen die Arbeiten gut voran. schiessraum2Die Wände sind schon mit Gipskarton verkleidet, gespachtelt und geschliffen. Die Rückwand wurde mit Blech verkleidet, die neue Beleuchtung wurde angebracht und die Notausgänge wurden mit beleuchteten Schildern markiert.
Die nächsten Arbeitsgänge sind Lampenabdeckungen anbringen, Streichen, Logos anbringen, Teppich verlegen, reinigen und den Schießstand aufbauen. Danach sollte einer
Abnahme durch die Polizeibehörde Viersen nichts mehr im Weg stehen. Sollte wirklich alles Hand in Hand gehen und es terminlich alles passen, können wir den Schießstand schon bald nach Karneval wieder nutzen. Das alles geht natürlich nur mit guter Planung, die unser neuer Schießmeister Ralf Wehrmann schon im Vorfeld unternommen hat. Für die Elektroarbeiten stand ihm  Gerd Sachse zur Seite.
Bestens verpflegt wurde unser Bautrupp durch Frau "Schießmeister" Birgit Wehrmann. Alle Arbeiten werden natürlich ehrenamtlich ausgeführt. Vielen Dank allen beteiligten Helfern für euren Einsatz und weiterhin gutes Gelingen.

 Schießstand bis auf weiteres geschlossen
BaustelleLiebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

aufgrund von dringend notwendig gewordenen Sanierungen ist unser Schießstand ab sofort bis auf weiteres geschlossen.
Die Schießmeister Ralf Wehrmann und Mathias Bruckes bedauern diese Maßnahme sehr, besonders da wir uns mitten in der Schießsaison befinden. Die Sicherheit und Gesundheit aller ist aber nichts, worauf man es ankommen lassen sollte.
Die Mannschaftsführer sind informiert und bemühen sich um neue Wettkampftermine. Der Schießclub Tell Schmalbroich stellt uns nach Absprache mit Mathias Bruckes seinen Schießstand zur Verfügung. Somit kann auch die Bezirksmeisterschaft wie vorgesehen stattfinden, allerdings nicht wie geplant im Bürgerhaus, sondern auf der Anlage vom
S.C. Tell Schmalbroich.
Die St.Antonius Männerschützenbruderschaft bedankt sich ausdrücklich für die Hilfe und Unterstützung durch den S.C. Tell Schmalbroich 1932 e.V.
Sobald der Schießstand alle notwendigen Umbauten erfahren hat, werden wir euch umgehend informieren und mitteilen, ab wann der Schießbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Wir hoffen auf euer Verständnis für diese Maßnahme, die der Sicherheit aller dient.

Mit freundlichem Schützengruß

Ralf Wehrmann
1. Schießmeister

30 + eine Frage an:
301270 Tage ist es nun her, dass Toni Schäfer Schützenkönig von Voesch geworden ist. Daher gibt es heute  30 + eine Frage an: (Bezirks-) Schützenkönig Toni I Schäfer.

Wir alle wissen, wer Toni fragt "Kann ich auf ein Glas Bier rüber kommen", bekommt nur in dringenden Notfällen ein "Nein" und für Feiern ist er auch immer zu haben. Aber es gibt auch einen Nachdenklichen König, der sich seiner Heimat und den Schützen gegenüber sehr verbunden fühlt.
Was denkt seine Familie über sein Amt und wo sieht er die Schützen in 50 Jahren - diese Fragen und noch mehr werden jetzt und hier beantwortet.

Ich wünsche gute Unterhaltung mit 30 und einer Frage an: (Bezirks-) Schützenk Toni I Schäfer

> Zum Interview <

Brezelschießen 2018
Das diesjährige Brezelschießen war die erste Herausforderung für unseren neuen Schießmeister Ralf Wehrmann und man kann nur sagen – bestanden. Natürlich kann man so eine Veranstaltung nicht alleine bewältigen und so bedankte sich Ralf auch bei seiner Begrüßungsrede zunächst bei allen die ihn unterstützt haben, insbesondre bei Ehefrau Birgit.

Die Teilnehmer erwartete vor dem eigentlichen Wettbewerb eine schön Eingedeckte Kaffeetafel mit frischen Neujahrsbrezeln. Das als Glücksbringer geltende Neujahrsgebäck, wird zu Beginn des Jahres verschenkt und vielerorts auch gemeinsam verzehrt. In seiner ursprünglichen Bedeutung sollte das Gebäck vor Krankheit, Unglück und Hunger schützen. Zudem symbolisieren die Brezel Verbundenheit und sollen Glück und Gesundheit bringen. Ein Teil des übrig gebliebenen Gebäcks wurde an Nutztiere verfüttert, um sie vor Unheil zu bewahren. Es war ebenfalls Brauch, einen weiteren Teil der Gebäckreste zu trocknen, zu zerkleinern und für eine reiche Ernte mit dem Saatgut auf den Feldern zu verteilen.

Der Schießwettbewerb ergab folgendes Ergebnis:

Damen

1. Platz: Kerstin Ingendae 295
2. Platz: Manuela Schäfer und Anne Dellen
287
3. Platz: Lisa Meyer
286

Herren

1. Platz: Guido Krahmer- Mohlenberg 305
2. Platz: Horst Leygraf und Karl- Heinz Schmidt
299
3. Platz: Ulli Moors
296

Brezel 18

Bezirksschützenfest 2018 in Voesch
LogoSchNun steht es fest, anlässlich des 90. Jahrestags des Bezirksverband Kempen, findet das Bezirksschützenfest 2018 im Festzelt am Bürgerhaus in Voesch statt. Dank des persönlichen Einsatzes unseres (Bezirks-) Schützenkönigs Toni I Schäfer und Brudermeister Bernd Knott, gab es nun die Zustimmung vom Bezirksverband Kempen und von der Stadt Kempen ein Festzelt vom 15.06. – 17.06.2018 am Bürgerhaus aufzustellen. Damit geht nun endlich der Wunsch der Schützen in Erfüllung nicht in einen Saal feiern zu müssen, wo so gar keine Schützenfestatmosphäre aufkommen möchte, sondern ganz traditionell im Festzelt.

In einer Reihe von „Einzelgesprächen“, konnte Bürgermeister Volker Rübo davon überzeugt werden, dass die Voescher Bürger ein Schützenfest nicht als „Lärmbelästigung“ ansehen, sondern als Bereicherung für die Dorfgemeinschaft. Dem Wunsch das Festzelt an der Grenze zu St. Hubert aufzustellen konnte/mochte die Stadt Kempen aber nicht erfüllen. Dennoch oder gerade deswegen, wird nun nach einem Weg gesucht, wie man das Kendeldorf miteinbeziehen kann.
Die St. Antonius hofft auf die gewohnt breite Unterstützung der Bevölkerung.
Der Programmablauf steht natürlich noch nicht fest, sicher ist aber schon jetzt, dass der Bezirksverband Kempen am Samstag in einem Vogelschießen den Nachfolger von Bezirkskönig Toni ermitteln wird. Am Abend findet dann die Proklamation mit Übergabe der Bezirksstandarte und das eigentliche Bezirkskönigsfest statt.
Am Freitag und am Sonntag ist es nun Aufgabe der Män das Zelt zu füllen, hierzu gibt es schon einige Ideen, die nun auf ihre Machbarkeit durch den Vorstand geprüft und geplant werden. Natürlich steht für den Sonntag ein Publik Viewing für das um 17.00 Uhr stattfindende WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft ganz oben auf der Liste.
Die St. Antonius Schützenbruderschaft freut sich schon jetzt darauf ihr Gastgeber zu sein.
Alle Infos wie immer auf www.antonius-voesch.de oder bei Facebook.

Happy New Year Party 2017/18
SilvestertischDie Gäste der 4. Silvesterparty der St.Antonius erlebten im Bürgerhaus Voesch eine wunderschöne Silvesternacht. Es wurde ausgiebig gefeiert und wer tanzen wollte, hatte sich ganz sicher nicht für die falsche Veranstaltung entschieden. Darüber hinaus durfte bei der Silvesterparty natürlich auch ausgiebig geschlemmt werden. Die Feiernden konnten sich bis in das neue Jahr hinein am Buffet bedienen. Ein Glas Neujahrssekt, begleitete alle Gäste, Helfer und Organisatoren in das neue Jahr hinein. Die letzten Gäste verließen erst in den frühen Morgenstunden gut gelaunt das Bürgerhaus.

Die St. Antonius Schützenbruderschaft dankt allen Unterstützern, die zum guten Gelingen der Feier beigetragen haben und natürlich ganz besonders allen Gästen. Das bei Veränderungen nicht alles auf Anhieb klappt und man sich immer noch steigern kann, steht ausser Frage und ist uns Herausforderung genug, schon jetzt für den Jahreswechsel 2018/19 zu planen. Wir haben sehr gerne die (wenigen) Kritikpunkte aufgenommen und hören auch weiterhin gerne zu.
Wir hoffen, dass Sie auch 2018 wieder dabei sind und allen die Änderungen gefallen haben. „Veränderung ist das Salz des Vergnügens“, wusste schon der „olle Schiller“ und in diesem Sinne wollen wir für unsere Gäste weiter spannend bleiben.
Alle Informationen erhalten Sie natürlich umgehend hier aus erster Hand.

Freud und Leid

Im Januar gratulieren wir ganz herzlich zum Geburtstag:

Josef Hoerschkes (79)
Herbert Worringer (78)
Wolfgang Momber (65)
Siegfried Spitz (59)
Ulrich Moors (59)
Manuela Smit (58)
Pascal Rosin (36)

Im Januar gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder*

Hans Lingsen † 30.01.1962
Heinrich Kaisers † 30.01.1963
Jakob Schax † 30.01.1983
Ernst Hetges † 28.01.1987
Franz Bucher † Jan. 1993
Josef Quinders † 22.01.1994
Heinz Priehsen † 22.01.2010


*Leider liegen uns nicht alle Namen und Sterbedaten vor.

Sollten Sie Informationen für uns haben, bitten wir um Nachricht an:
webseite@antonius-voesch.de

Wir Gratulieren: Die Gewinner stehen fest.

Das erste Gewinnspiel der Bruderschaft ist vorbei und die glücklichen Gewinner wurden bereits von uns benachrichtigt! Wir freuen uns für:

Conny Nowotnick und Sylvia Schmitz

Sie erhalten je zwei Eintrittskarten für sich und eine Begleitung für die Happy New Year Party im Bürgerhaus im Wert von je 45,00 Euro. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern. Wer in dieser Runde nicht zu den glücklichen Gewinnern zählt, kann ja einfach bei einem der nächsten Spiele wieder mitmachen.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
Förderer und Freunde der St. Antonius Männerschützenbruderschaft,
ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende und meine Frau Manuela und ich, möchten die Gelegenheit nutzen, Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch sowie die allerbesten Wünsche für 2018 zu übermitteln.

Gerne blicken wir auf die vergangenen 8 Monate zurück und all die schönen Momente, die wir schon erleben durften. Leider gibt es auch Momente, die man erleben muss, die nicht so schön sind.
Wir gedenken daher auch unserer verstorbenen Schützenbrüder Leo Bücker und Peter Schüren.

Wir alle zusammen sind deutlich mehr als nur ein Schützenverein, mehr als eine Feiergemeinschaft. Unsere Schützenbruderschaft übernimmt Verantwortung für die Allgemeinheit.
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns auch im kommenden Jahr weiter so toll unterstützt, damit unser Verein weiterhin im Sinn von Glaube, Sitte, Heimat funktionieren kann.

Mit freundlichem Schützengruß
Toni und Manuela

Weihnachstgrüße vom Bezirksbundesmeister
Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, 

Ulliam Ende des nun auslaufenden Jahres blicken wir zurück auf eine Zeit voller Begegnungen und Termine. Für unseren Bezirksverband waren es viele großartige und herausragende Ereignisse. Nicht alles hat in diesem Jahr zum erhofften Erfolg geführt, aber wenn wir noch mehr zusammenrücken und uns gemeinsam Herausforderungen stellen, sind wir stärker und können mehr bewirken. Es ist schön dies zu erfahren und zu spüren, wie lebendig unsere große Schützenfamilie bereits ist.

Das Jahr 2017 steht für starke Veränderungen in allen Lebensbereichen - vieles ist nun nicht mehr so wie es war, wie wir es erwartet und vielleicht auch gewünscht haben. Bei den aktuellen Herausforderungen in Kirche, Staat und Gesellschaft ist jeder Einzelne gefordert seine Position zu finden. Auch die Schützenbruderschaften bringen ihren Beitrag - in der aktiven Hilfe vor Ort (hier blicke ich mit Stolz auf den ersten Kleidercontainer im gesamten Diözesanverband Aachen nach Unterweiden) aber auch in der Wertediskussion unseres Verbandes. Bei alle dem wollen wir nicht vergessen, dass wir als Schützenfamilie immer unseren Glauben durchscheinen lassen sollten; gerade, wenn wir uns öffnen für Menschen, denen unser christlicher Glaube fremd ist.

Das Leitmotiv der Schützenbruderschaften - für „Glaube, Sitte und Heimat“ - ist eine verlässliche Basis für unsere Bruderschaften und den Bezirksverband Kempen, dessen 90. Gründungstag wir im kommenden Jahr begehen und feiern dürfen.

Die Kirche begeht den Advent als eine Zeit der Rückbesinnung auf den Glauben und eine Zeit der Stille. Ein gutes Programm für Körper und Geist, man muss sich aber auch darauf einlassen. Wie gut es uns tut, tatsächlich innezuhalten, spüren wir, wenn wir die Angebote der Kirche wahrnehmen.

Das Schützenjahr geht nun zu Ende und dies ist eine schöne Gelegenheit jenen Danke zu sagen, die sich für unsere Bruderschaften und den Bezirksverband Kempen in so beeindruckender Weise eingebracht haben.

Euch allen, Euren Angehörigen, Euren Schützenschwestern und Schützenbrüder wünsche ich ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und ein von Gott gesegnetes neues Jahr 2018

In diesem Sinne freue ich mich auf Euch und alles was auf uns zukommt!

Für Glaube, Sitte und Heimat

Euer Bezirksbundesmeister,

Uli

Gewinnspiel
Gewinnspiel 350Wie jeder weiß, erhalten kleine Geschenke die Freundschaft.
Als kleines Dankeschön für dieses tolle Jahr, möchten wir etwas zurückgeben und zum Abschluss des Jahres etwas an unsere Mitglieder, Freunde und Förderer verschenken. Daher verlosen wir 2 x 2 Eintrittskarten im Wert von je 45 € für DAS JahresEndEvent der Voescher „Männ“ im Bürgerhaus Voesch.


Was muss man machen um an der Verlosung teilzunehmen?
Einfach auf unserer Facebook-Seite unter dem Beitrag "Gewinnspiel" bis zum 27.12.2017 - 14:00 Uhr - als Kommentar hinterlassen, wem ihr besonders viel Glück für 2018 wünscht. Die Gewinner werden entsprechend benachrichtigt! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gerne dürft ihr auch teilen, liken oder anderen von der Aktion erzählen.
Vielen Dank und viel Glück wünscht euer Orgateam Silvester.

Zum 3. Advent
Hedwig von Redern
3.advent 0033Es ist das ganze Leben
für den, der Jesus kennt,
ein stetes, stilles Warten
auf seligen Advent.

Er kommt, heißt unser Glaube,
er kommt, heißt unser Trost,
wir hoffen in der Stille
und wenn das Wetter tost.

Wir schauen auf im Kampfe,
wir seufzen oft im Dienst:
Ach, dass du kämst, Herr Jesu,
ach, dass du bald erschienst!

Öffentliche Kendelkaart - Verlosung
Morgen, 15.12.2017 von 14:00 bis 14:30 Uhr Ziehung der Gewinner der Kendelkaartverlosung
Versicherungsbüro ERGO-VICTORIA, Wolfgang Büscher, Königsstraße 4, in St.Hubert.
Die Ziehung ist ÖFFENTLICH und Besucher sind willkommen.

Förderer

Hoeckstra

 
hansen
 
hetges
 
Feldt  
 
schmidt